Unterstützung aus Lennestadt für Kindergarten-und Schulprojekt in Inkomati

23. Februar 2021

Pater Vicente, unser langjähriger Verantwortlicher über mehr als 40 Jahre für die Projekte in Mosambik, kehrte zwar mit 80 Jahren nach Spanien zurück, aber unsere Hilfe für Kinder in Mosambik geht weiter. Das ist auch möglich, weil sein Nachfolger, Pfarrer Eduardo – durch Vicente vorbereitet – im gleichen Stil weiterarbeitet. Auch unser Verein setzt die Unterstützung fort und so haben wir im Februar 2021 auf das bisherige Konto 3.000 € für die Kinder in unseren Kindergarten- und Schulprojekten Inkomati, Chankulo usw. überwiesen. Wegen Corona ist der Unterricht in den Schulen Mosambiks zwar zurzeit unterbrochen, aber Pfarrer Eduardo schrieb uns vor wenigen Tagen:

„Ich bestätige den Eingang von 3.000 €, das entspricht 270.000 Metical, die am 4. Februar auf das Unterstützungskonto eingezahlt wurden. Wir danken Ihnen im Namen der Kinder, ihrer Betreuer sowie der Gemeinde für die wertvolle Hilfe zum Wohle der Bildung. Die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Unterrichts sind in vollem Gange. Wir erneuern unsere besten Grüße und wünschen Ihnen Erfolg bei Ihrer noblen Mission der Solidarität für die, die es am meisten brauchen“.

Dieses Foto wurde 2012 aufgenommen und stammt von dem Besuch Jochen Pfeiffers in Inkomati

Weitere Einträge:

Hilfe zur Selbsthilfe – reichhaltige Maisernte

Hilfe zur Selbsthilfe – reichhaltige Maisernte

Die reichhaltige Maisernte war möglich durch die deutliche Erweiterung der landwirtschaftlichen Flächen, die unser Verein mit 3.000 € finanziert hat. Es ist ein Projekt zur Selbsthilfe und Selbstversorgung. Wir geben unseren Partnern nicht "den Fisch, sondern die...

mehr lesen
Renovierung des Daches in Gorongosa beginnt

Renovierung des Daches in Gorongosa beginnt

Am 28. Februar erhielt der „Verein für Kinder in Mosambik“ von Schwester Irene Kunzler, der Leiterin der Internatsschule in Gorongosa einen langen Brief, in dem sie über die aktuelle Lage der Menschen in Mosambik und speziell in Gorongosa und über die positiven Folgen...

mehr lesen